Nutfräser mit 12 mm Schaftdurchmesser

Nutfräser ist der am meisten benutzten Holzfräser. Mit dem Nutfräser lassen sich werkstücke mit Nuten versehen. Für Nut- und Feder verbindungen, Fingerzinken, Falze und Langlöcher ist der Nutfräser auch bestens geeignet.

Unterschiedliche Nutfräser

Die Nutfräser unterscheiden sich in der Anzahl ihrer Schneiden. Es wird folgendermaßen unterschieden:

-         Einschneidige Nutfräser (Z1)

-         Zweischneidige Nutfräser (Z2)

-         Zweischneidige Nutfräser mit eingelassener Grundschneide (Z2+1)

Sonderform:

-         Spiralnutfräser

Einschneidige Nutfräser (Z1)

Einschneidige Nutfräser besitzen, wie der Name vermuten lässt, nur eine Schneide aus Hartmetall (HW/HM). Sie finden meist nur bei sehr kleinen Fräser-Durchmessern Verwendung.

Wenn ausrissfreie Kanten nicht zwingend notwendig sind, erlaubt dieser Fräser ein zügiges Arbeiten.

Zweischneidige Nutfräser (Z2)

An zweischneidigen Nutfräsern befinden sich zwei Hartmetall Schneiden (HW/HM). In der Regel verfügen sie über eine angeschliffene Grundschneide, auch Bohrschneide genannt, die das Eintauchen in das Werkstück ermöglicht.

Für ein professionelles Eintauchen in das Werkstück empfiehlt sich jedoch folgender Typ:

Zweischneidige Nutfräser mit eingelassener Grundschneide (Z2+1)

Zu den beiden Schneiden ist dieser Fräsertyp mit einer zusätzlichen Stirnschneide aus Hartmetall (HW/HM) ausgestattet. Diese ermöglicht ein besseres Einbohren. Der Boden in der Nut wird durch die eingelassene Grundschneide sauberer gefräst.

Beispielsweise lassen sich hiermit gute Langlöcher sowie Ausschnitte in Küchenarbeitsplatten (z.B. Kochfeld oder Spüle) herstellen. Dies sollte stets in mehreren Arbeitsschritten erfolgen.

Sonderform: Spiralnutfräser

Spiralnutfräser sind aus Vollhartmetall (VHM) hergestellt und verfügen über eine spiralförmig geschliffene Schneide.

Dies ermöglicht einen sogenannten ziehenden Schnitt und dadurch entsteht eine akkurate Schnittkante. Außerdem gewährleistet die spiralförmige Schneide einen besseren Spanauswurf, wodurch die Nut nicht so stark mit Spänen verstopft wird.

Auch zur Herstellung von Zinkenverbindungen eignet sich ein Spiralnutfräser bestens.

Sie haben weitere Fragen? Dann schreiben Sie uns hier! Wir helfen Ihnen sehr gern weiter.

Nutfräser ist der am meisten benutzten Holzfräser. Mit dem Nutfräser lassen sich werkstücke mit Nuten versehen. Für Nut- und Feder verbindungen, Fingerzinken, Falze und Langlöcher ist der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Nutfräser mit 12 mm Schaftdurchmesser

Nutfräser ist der am meisten benutzten Holzfräser. Mit dem Nutfräser lassen sich werkstücke mit Nuten versehen. Für Nut- und Feder verbindungen, Fingerzinken, Falze und Langlöcher ist der Nutfräser auch bestens geeignet.

Unterschiedliche Nutfräser

Die Nutfräser unterscheiden sich in der Anzahl ihrer Schneiden. Es wird folgendermaßen unterschieden:

-         Einschneidige Nutfräser (Z1)

-         Zweischneidige Nutfräser (Z2)

-         Zweischneidige Nutfräser mit eingelassener Grundschneide (Z2+1)

Sonderform:

-         Spiralnutfräser

Einschneidige Nutfräser (Z1)

Einschneidige Nutfräser besitzen, wie der Name vermuten lässt, nur eine Schneide aus Hartmetall (HW/HM). Sie finden meist nur bei sehr kleinen Fräser-Durchmessern Verwendung.

Wenn ausrissfreie Kanten nicht zwingend notwendig sind, erlaubt dieser Fräser ein zügiges Arbeiten.

Zweischneidige Nutfräser (Z2)

An zweischneidigen Nutfräsern befinden sich zwei Hartmetall Schneiden (HW/HM). In der Regel verfügen sie über eine angeschliffene Grundschneide, auch Bohrschneide genannt, die das Eintauchen in das Werkstück ermöglicht.

Für ein professionelles Eintauchen in das Werkstück empfiehlt sich jedoch folgender Typ:

Zweischneidige Nutfräser mit eingelassener Grundschneide (Z2+1)

Zu den beiden Schneiden ist dieser Fräsertyp mit einer zusätzlichen Stirnschneide aus Hartmetall (HW/HM) ausgestattet. Diese ermöglicht ein besseres Einbohren. Der Boden in der Nut wird durch die eingelassene Grundschneide sauberer gefräst.

Beispielsweise lassen sich hiermit gute Langlöcher sowie Ausschnitte in Küchenarbeitsplatten (z.B. Kochfeld oder Spüle) herstellen. Dies sollte stets in mehreren Arbeitsschritten erfolgen.

Sonderform: Spiralnutfräser

Spiralnutfräser sind aus Vollhartmetall (VHM) hergestellt und verfügen über eine spiralförmig geschliffene Schneide.

Dies ermöglicht einen sogenannten ziehenden Schnitt und dadurch entsteht eine akkurate Schnittkante. Außerdem gewährleistet die spiralförmige Schneide einen besseren Spanauswurf, wodurch die Nut nicht so stark mit Spänen verstopft wird.

Auch zur Herstellung von Zinkenverbindungen eignet sich ein Spiralnutfräser bestens.

Sie haben weitere Fragen? Dann schreiben Sie uns hier! Wir helfen Ihnen sehr gern weiter.

Filter schließen
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
nutfräser, 12 mm Schaft
Fisch Nutfräser (Z 2), HW; S: 12 mm
Zweischneidiger Nutfräser (Z2) mit zwei Hartmetall Schneiden ( HW/HM ) und angeschliffener Grundschneide (auch Bohrschneide genannt), diese ermöglicht das Eintauchen in das Werkstück (Grund und Flankenschneidend). Ideal zum Nuten, Fäzen,...
ab 26,30 € *
Nutfräser mit Stirnschneide (bestückt) und einem 12 mm Schaft
FAMAG Nutfräser (Z 2 + 1), HW; S: 12 mm
Zusätzlich zu den beiden Hauptschneiden ist dieser Nutfräser mit einer Stirnschneide (auch Grundschneide genannt) aus Hartmetall ( HW/HM ) ausgestattet. Die Stirnschneide ermöglicht ein besseres Einbohren des Fräsers in das Holz. Der...
ab 39,87 € *
Premium Nutfräser von FAMAG, Schaft: 12 mm
FAMAG Nutfräser (Z 2) HM; S: 12 mm
Der Premuim Nutfräser von FAMAG verfügt über zwei achsparallele Hauptschneiden , d.h. diese sind parallel zur Achse angeordnet. Die zwei Haupschneiden bestehen aus H art m etall (HW/ HM ) sowie einer angeschliffenen Grundschneide (auch...
ab 39,62 € *
Zuletzt angesehen