Abplattfräser mit 12 mm Schaftdurchmesser

Der Abplattfräser ermöglicht Abplattungen an Füllungen, z.B. Türen, Möbeltüren und Küchenfronten oder Wandverkleidungen.

Aber was genau ist eine Abplattung?

Eine Abplattung ist eine Verjüngung am Rand des Holzes oder Werkstückes. Möglich sind einseitige oder zweiseitige Abplattungen. Einseitige Abplattungen sind nur auf der Vorderseite zu sehen; zweiseitige auf Vorder- und Rückseite.

Die Technik des Abplattens wird auch Abgründung oder Abarbeitung der Ränder genannt. Einfach ausgedrückt: die Ränder werden dünner gefräst.

Variantenreich in Form und Größe

Abplattfräser sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich – je nach Bedarf des Handwerkers.

Die hier erhältlichen Abplattfräser sind HM-bestückt (HM-bestückt = HartMetall-bestückt).

Stationärer Einsatz – geringere Drehzahl

Aufgrund ihres großen Durchmessers finden Abplattfräser nur stationär im Frästisch Verwendung. Es wird für diese Arbeiten auch eine regelbare Oberfräse benötigt, denn es ist eine deutlich geringere Drehzahl zulässig. Auch hier gilt: je größer der Fräserdurchmesser desto geringer die Drehzahl der Oberfräse.

Tipp: Die maximal zulässige Drehzahl ist auf dem Fräserschaft angegeben!

Tipp: Um ein besseres Ergebnis zu erzielen, empfiehlt es sich, in mehreren Arbeitsschritten zu arbeiten und die Abplattung schrittweise vorzunehmen.

Anlaufring als Führungshilfe

Bei diesem Fräsertyp dient der Anlaufring, auch Kugellager genannt, als Führungshilfe. Bei uns erhalten Sie nur Abplattfräser mit Anlaufring, denn dadurch lassen sich leicht geschweifte/geschwungene Abplattungen herstellen.

Der Abplattfräser ermöglicht Abplattungen an Füllungen, z.B. Türen, Möbeltüren und Küchenfronten oder Wandverkleidungen. Aber was genau ist eine Abplattung? Eine Abplattung ist... mehr erfahren »
Fenster schließen
Abplattfräser mit 12 mm Schaftdurchmesser

Der Abplattfräser ermöglicht Abplattungen an Füllungen, z.B. Türen, Möbeltüren und Küchenfronten oder Wandverkleidungen.

Aber was genau ist eine Abplattung?

Eine Abplattung ist eine Verjüngung am Rand des Holzes oder Werkstückes. Möglich sind einseitige oder zweiseitige Abplattungen. Einseitige Abplattungen sind nur auf der Vorderseite zu sehen; zweiseitige auf Vorder- und Rückseite.

Die Technik des Abplattens wird auch Abgründung oder Abarbeitung der Ränder genannt. Einfach ausgedrückt: die Ränder werden dünner gefräst.

Variantenreich in Form und Größe

Abplattfräser sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich – je nach Bedarf des Handwerkers.

Die hier erhältlichen Abplattfräser sind HM-bestückt (HM-bestückt = HartMetall-bestückt).

Stationärer Einsatz – geringere Drehzahl

Aufgrund ihres großen Durchmessers finden Abplattfräser nur stationär im Frästisch Verwendung. Es wird für diese Arbeiten auch eine regelbare Oberfräse benötigt, denn es ist eine deutlich geringere Drehzahl zulässig. Auch hier gilt: je größer der Fräserdurchmesser desto geringer die Drehzahl der Oberfräse.

Tipp: Die maximal zulässige Drehzahl ist auf dem Fräserschaft angegeben!

Tipp: Um ein besseres Ergebnis zu erzielen, empfiehlt es sich, in mehreren Arbeitsschritten zu arbeiten und die Abplattung schrittweise vorzunehmen.

Anlaufring als Führungshilfe

Bei diesem Fräsertyp dient der Anlaufring, auch Kugellager genannt, als Führungshilfe. Bei uns erhalten Sie nur Abplattfräser mit Anlaufring, denn dadurch lassen sich leicht geschweifte/geschwungene Abplattungen herstellen.

Filter schließen
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
fisch abplattfräser, geschwungen
Abplattfräser, Geschwungen, Schaft: 12mm
Der Abplattfräser ermöglicht Abplattungen an Füllungen, z.B. Türen, Möbeltüren und Küchenfronten oder Wandverkleidungen. Mit diesem Fräser sind Profiltiefen von max. 31,7 mm möglich. WICHTIG: in mehreren Arbeitsgängen arbeiten! Der...
129,78 € *
Zuletzt angesehen